Martinsgans-Essen in der „Alten Mälzerei...

November
Sonntag
12
12:00 Uhr
Alte Mälzerei Mosbach
AMC

Wohnmobilstammtisch

November
Dienstag
21
19:00 Uhr
Alte Mälzerei Mosbach
WoMo-Stammtisch

Weihnachtsfeier im Clublokal „Lindenhof“...

Dezember
Dienstag
12
19:00 Uhr
Clublokal Lindenhof
AMC

weitere Termine finden Sie HIER

Auch auf vier Rädern „Sicher und Mobil“ unterwegs sein
Seniorenfahrsicherheitstraining des AMC Neckar u.Elz e.V im ADAC

Moderne Fahrzeuge bieten heutzutage viel mehr als nur vier Räder und einen Motor. Seit langer Zeit beschäftigen sich die Hersteller die Fahrzeuge komfortabler, sicherer und bedienungsfreundlicher zu machen. Dabei sind unter anderem Systeme im Fahrzeug verbaut, welche geeignet sind, insbesondere ältere Menschen bei der Nutzung des Fahrzeuges zu unterstützen und ihnen somit das Fahren zu erleichtern. Doch wer kennt sie alle?
Grund genug für 12 Seniorinnen und Senioren des AMC im Alter zwischen 60 und 80 Jahren diese Systeme in ihrem Fahrzeug näher kennen lernen zu wollen.
In Kooperation mit dem ADAC Nordbaden organisierte der Vorsitzende des AMC deshalb kürzlich ein Fahrsicherheitstraining auf dem Übungsgelände in Heidelberg –Bruchhausen. Vor dem praktischen Fahrtraining informierte Josef Gattringer , Instruktor des ADAC Nordbaden, ausführliche sowohl über die im Fahrzeug verbauten Assistenzsysteme als auch über die richtige Sitzposition im Fahrzeug.

Danach folgten praktische Übungen wie Slalomfahren, Gefahrenbremsungen bis zum Stillstand, Zielbremsung, Ausweichen und Umfahren von Hindernissen, sowie das Bremsverhalten bei Wasser-bzw. simulierter Schneeglätte.
Gingen die „Akteure“ anfänglich noch recht zaghaft ans Werk und wussten nicht so recht wie sich ihr Fahrzeug wohl verhalten würde, so steigerte sich mit sichtlich zunehmendem sicheren Handling auch die Geschwindigkeit. Schließlich hatten alle die Zügel fest in der Hand und damit das Fahrzeug absolut sicher im Griff. Gefahrenbremsungen muss man definitiv lernen, „So hab ich noch nie gebremst, der steht aber schnell!“ konnte man am Rande hören.

Fazit: Man lernt sein Fahrzeug auf dem Übungsgelände erst so richtig kennen. Man erfährt, was es alles bewerkstelligen kann, wie es bei einer Gefahrenbremsung reagiert, wie schnell es zu Stehen kommen kann, wie die Assistenzsysteme hierbei arbeiten und den Fahrer unterstützen. Zudem lernt man Gefahrensituationen besser einzuschätzen und entsprechend zu reagieren. Alle Teilnehmer waren sich darüber einig sobald als möglich noch weitere Trainingseinheiten folgen zu lassen.

Der AMC Neckar und Elz e.V. möchte auf diese Weise einen Beitrag zur Hebung der Verkehrssicherheit leisten. In erster Linie bietet er Seniorinnen und Senioren, aber auch allen anderen interessierten Pkw-Nutzern, die Teilnahme an solch einem Fahrsicherheitstraining an.

Nähere Informationen erhält man auf der Homepage unter www.amc-neckarelz.de unter der Rubrik/Angebote oder über den Vorsitzenden, Viktor Reiter, Tel. 06261-14943 bzw. e-mail: viktor.reiter[at]yahoo.de ( [at] ist durch @ zu ersetzen)

 

Bildergalerie

  • P1050927
  • P1050934
  • P1050938
  • P1050944
  • P1050947
  • P1050959
  • P1050967
  • P1050977
  • P1050987
  • P1060008
  • P1060010
  • P1060031
  • P1060060
  • P1060066
  • P1060077
  • P1060085
  • P1060087
  • P1060090
  • P1060092
  • P1060094
  • P1060095
  • P1060099
  • P1060123



Zugriffe seit Februar 2017:

Besucherzaehler